Der Regisseur

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lester McNutt  ist ein ehemaliger Schüler von Jean Davy und Odile Mallet (1986-88). Er perfektionierte seine Schauspielausbildung bei Herbert Berghof, Edward Morehouse, Raphael Kelly und Ada Brown Mather in New York (1988-94).
 
Seine erste Bühnenerfahrung machte er 1986 mit Jean Davy, Odile Mallet, Daniel Royan und Patrick Préjean im Rahmen des Festival des Communautés Européennes in Wiltz. Danach gründete er 1987 mit Régis Barale seine eigene Theatertruppe und produzierte bei der Association France-URSS unter der Schirmherrschaft von Frau Muse Dalbray eine Adapation von Dostojewskis SCHULD UND SÜHNE. Die Regie übernahmen Arielle Dervieu und Valérie Dervieu, zum Schauspielerstab gehörten Régis Barale, Lester McNutt, Olivier de Lasteyrie, Marianne Giraud und Michel Grynberg. Die Inszenierung wurde vom 15. bis 30. September 1987 im Théâtre Montorgueil erneut aufgeführt, dieses Mal mit Stella Senes und Alexandra Royan im Wechsel in der Rolle von Sonja; sie war Gegenstand einer Theaterkritik von Patrick de Rosbo im Quotidien de Paris in der Ausgabe des 29. Septembers 1987 (Nr. 2442). Im Folgejahr spielte er in einer Inszenierung von Christophe Galland die Rolle von Adolphe in DIE GLÄUBIGER von August Strindbegr.
 
Lester McNutt spielte ebenfalls in zahlreichen Truppen in New York - Love Creek Productions, unter der Leitung von Le Wilhelm, mit Tracy Newirth, Merry Beamer, Diane Hoblit, Nancy McDoniel, Kristen Adams, J. Clay Lawson und Alex Silverman. Schließlich stieß er zum Théâtre-Studio (unter der Leitung von A.M. Raychel) und interpretierte Holm in KÖNIGIN CHRISTINE von August Strindberg, mit Abigail White, Alex Silverman, Mark Kulka, Thomas Caron und Cesar Carrasco. Er begegnete Marcel Lidji, Leiter des französischsprachigen Theaters Studio dramatique in New York, mit dem er in DIE KAHLE SÄNGERIN und DELIRIUM ZU ZWEIT von Eugène Ionesco, in ANDROMACHE von Jean Racine, in DER GEFOPPTE von Georges Feydeau sowie in DIE TOTE KÖNIGIN von Henry de Montherlant zusammenarbeitete. Im Rahmen einer zweisprachigen Produktion von Molières EINGEBILDETEM KRANKEN ging er mit Biggs-Rosati auf Tournee und spielte in CYRANO DE BERGERAC den Grafen Guiche (mit Robert Gourp in der Rolle des Cyrano de Bergerac).
 
1989 besetzte er in EIN SOMMERNACHTSTRAUM neben Debbon Ayer, Robert Beltram, Eve Brennan, Phoebe Collins, Linda Donald, Neith Hunter, Tara Marchant und Bobby Troka in den weiteren Rollen im Rahmen des Festival d'Avignon im Fort Saint-André in Villeneuve-lez-Avignon und im Théâtre de Tarascon in einer Inszenierung von Ada Brown Mather in englischer Originalfassung unter der Leitung von Eve Brennan die Rolle des Bottom.
 
1993 inszenierte er William Shalesspeares WINTERMÄRCHEN (mit Thomas Caron, Tatiana Matejas, Jane Spencer, George Strum und Walter Novak). 1994 interpretierte er mit Damian Anastasio, Ryohei Hoshi, Anne Beaumont, Howard Laniado, John Prave, Katherine Schroeder und Jeff Sult in einer Inszenierung von Anne Beaumont die Rolle von Richard III. in dem gleichnamigen Stück von William Shakespeare.
 
Nach seiner Rückkehr nach Paris inszenierte er 1995 im Théâtre Municipal von St-Maur-des-Fossés (damals unter der Leitung von Daniel Royan) in Zusammenarbeit mit Arielle Dervieu COUTELINADES, ein Ensemble kleiner Theaterstücke von Georges Couteline, mit Sylvie Kirzin, Agnès Braunschweig, Robert Delarue, Arielle Dervieu, Thierry Laroyenne, David Rousseau und Alexandra Royan in den Hauptrollen und Denis Coutaudier als Bühnenbildner.
 
Im Folgejahr inszenierte er im Rahmen des Festival d’Auriébat mit Hélène Laloy CHAIR AMOUR von Victor Haïm. Seit 2002 widmet er sich ausschließlich der Inszenierung ausländischer Bühnenwerke in Originalfassung: EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT von Eugene O'Neil (Paris, 2002) im Theater L'Alambic, REIGEN von Arthur Schnitzler (Paris, 2003), ebenfalls im Theater L'Alambic, BUS STOP von William Inge (Paris, 2004) im Théâtre Pixel. Mit der Inszenierung von Scott Joplins Werk TREEMONISHA  im Théâtre Darius Milhaud und im Salle Adyar (Paris, 2006-2008) beginnt Lester McNutts Truppe sein musikalisches Abenteuer. Scotts Oper in drei Aufzügen stieß auf große Begeisterung seitens des Publikums, und die Truppe wurde 2008 von der Società del Quartetto in Bergamo für zwei Vorstellungen eingeladen.



 

 
 
Sie können Lester McNutt kontaktieren, indem Sie auf diesen Link klicken.
 
 
 
 
 
 
 

 

T
 
 
 
Martha ; von Flotow ; opéra allemand , Théâtre en anglais ; théâtre en allemand ; théâtre multilingue ; théâtre en version originale ; théâtre en v.o. ; opéra allemand ; opéra américain ; opéra-rock ;
opéra classique ; arrangement latino ; arrangement rock ; ragtime ; auteurs américains ; auteur autrichien ; compositeur allemand ; association lilasienne ;
fête ses 22 ans d'existence
 
 
Martha; von Flotow; deutsche Oper, Theater in englischer Sprach; Theater in deutscher Sprache; Theater in mehreren Sprachen; Theater in Originalfassung; Theater in Originalfassung; deutsche Oper; amerikanische Oper; Rock-Oper;Klassische Oper; Latino-Arrangement; Rock-arrangement; Ragtime; amerikanische Autoren; österreichischer Autor; deutscher Komponist; Verein aus  Les Lilas feiert seinen 22-jährigen Geburtstag